KulturTon: VALIE EXPORT. Fama et Infamia

Podcast
KulturTon
  • 2018_07_02_beitrag_valie_export_viktoria_gstir
    08:49
audio
28:59 Min.
Büchermäuse – Lesezwerge: Lesefrühförderung in der AK-Bibliothek
audio
29:17 Min.
UniKonkretMagazin am 19.2.2024 – Pollen-KI, Europa und Diametrale Filmfestival
audio
29:20 Min.
Zeitpunkte statt Stolpersteine in Innsbruck
audio
28:58 Min.
Uni Konkret Magazin am 5.2.2024 – New Cheap Nature, Gendern in der Sprache und Mikrobiologie
audio
29:01 Min.
Auf einen Kaffee mit dem neuen Direktor der Tiroler Landesmuseen
audio
28:59 Min.
Assistenzkräfte in Kindergärten unentbehrlich, aber zu wenig beachtet
audio
28:58 Min.
Uni Konkret Magazin vom 15.01.2024 – KI-Serie startet, Pop-Kultur und 20er Straßenzeitung
audio
29:00 Min.
Wenn die Zeit in Innsbruck stillsteht...
audio
28:59 Min.
Uni Konkret Magazin am 1.1.2024 – Ukrainische Autorin Tschaikowska, Flussnetzwerke und Datenextraktivismus
image
Museumsleiter auf Zeit

Das Schloss Ambras Innsbruck steht im Jahr 2018 im Zeichen herausragender Frauen und widmet eine Sonderausstellung einer der bedeutenden zeitgenössischen Künstlerinnen: VALIE EXPORT. Erstmals stellt die Künstlerin im Zusammenhang einer historischen Sammlung aus: Ihre Werke treten in Konversation mit den Ambraser Sammlungen Erzherzog Ferdinands II. (1529–1595) und eröffnen einen anderen Blick auf deren Objekte und ihre Ausstellungsgeschichte.

Viktoria Gstir hat sich zum Gespräch mit der Künstlerin im Rahmen der Vernissage im März getroffen und hat ein Porträt gestaltet.

Die Ausstellung ist noch bis zum 8. Juli 2018 auf Schloss Ambras Innsbruck zu sehen.

Dieser Beitrag wurde im Rahmen des KulturTons vom 02.07.2018 ausgestrahlt.

 

Schreibe einen Kommentar