Österreich auf dem Weg zum autoritären Staat?

Podcast
Bewegungsmelder Kultur
  • Österreich auf dem Weg zum autoritären Staat?
    27:01
audio
30:00 Min.
Klimafreundliche Kunst und Kultur
audio
30:00 Min.
Kinderlose Kultur? Die Herausforderungen der Vereinbarkeit von Arbeit und Familie im Kunst und Kulturbereich
audio
30:00 Min.
Robert Menasse über Europa am Scheideweg
audio
30:00 Min.
Demokratie verteidigen!
audio
30:00 Min.
Arbeiterkammerwahlen 2024: Auch für Kunst und Kultur relevant
audio
26:52 Min.
Erste Sozialpartnerempfehlung für den freien Kulturbereich
audio
30:00 Min.
Progressive Provinz - Teil 2
audio
30:00 Min.
Progressive Provinz - Teil 1
audio
30:00 Min.
Generationenwechsel in der Kultur
audio
30:00 Min.
Herausforderungen für den Kulturbetrieb der Zukunft

Nicht nur das Ende von Schwarzblau bedeutet eine kurze Atempause, auch Kurz selbst hatte die Zivilgesellschaft mehrmals polemisch attackiert. Mit „NGO-Wahnsinn“ diskreditierte er pauschal einen ganzen Sektor. Es steht sinnbildlich für eine Entwicklung, die Österreich nach dem Vorbild Orban zu verändern droht. Wie steht es um die Zivilgesellschaft in Österreich? Was ist nun zu erwarten? Und welche neuen Widerstandsformen bilden sich?

Wir sprachen mit Ruth Simsa, Wirschaftsuniversität Wien, über den Zivilgesellschaftsindex, der von der IGO vorgestellt wurde. Sie erklärt, wie Entwicklungen zu einem autoritären Staat erkannt werden können und wo sich Österreich dabei befindet.

Außerdem hören wir von Monika Salzer und den Omas gegen Rechts und ihrer ebenso sympathischen wie engagierten Gruppe, die sich gegen Rechtsextremismus, Sozialabbau, Sexismus und Rassismus einsetzt.

 

Zum Artikel: https://igkultur.at/artikel/oesterreich-auf-dem-weg-zum-autoritaeren-staat

 

Zum Zivilgesellschaftsindex: https://gemeinnuetzig.at/2019/04/civil-society-index-update-2019-ist-der-politische-klimawandel-noch-zu-stoppen-2/

 

Omas gegen Rechts: https://omasgegenrechts.at/

Schreibe einen Kommentar