Und wie ist das mit den Almen?

Podcast
Tierrechtsradio
  • 2020-07-24_almen
    48:58
audio
57:26 Min.
Besetzung der ÖVP-Zentrale in Innsbruck
audio
57:03 Min.
Wie sieht das Vollspaltenbodenverbot politisch aus?
audio
57:00 Min.
Zielgereade: Kampagne gegen Vollspaltenboden in der Schweinehaltung
audio
51:39 Min.
Besetzung Landwirtschaftsministerium
audio
52:24 Min.
Vegane Kinder
audio
48:46 Min.
Ein Hof für behinderte Hunde
audio
49:39 Min.
Welt Thunfischtag
audio
53:30 Min.
Was motiviert das Volksbegehren für ein Bundes-Jagdgesetz?
audio
48:26 Min.
Die Zeit der Krötenwanderung geht zuende
audio
49:46 Min.
Eine Lachsfabrik in Gmünd?

Naturraum oder Naturnutzung – ein kritischer Blick.

In Österreich gibts die Folklore der Almidylle. Das sei die ideale Symbiose von Naturnutzung und Naturschutz. Ja, nachgerade sei der Schutz der Almen gelebter Naturschutz und die Rinder die angestammten Bewohner_innen.

Doch wo bleiben Wolf, Luchs, Bär oder auch Bison in diesem Bild? Müssen die Wildtiere weichen, wenn die domestizierten Rinder und Schafe kommen? Kann das Naturschutz sein?

Und wie steht es mit der Biodiversität auf Almen wirklich?

Mehr Infos dazu auf Martin Balluchs Blog:

Schreibe einen Kommentar