KPÖ stimmenstärkste Partei bei Graz-Wahl: Keine Überraschung für uns

Podcast
VON UNTEN im Gespräch
  • 2021-09-27-VUiG Gesamt
    58:24
audio
53:53 Min.
90 Jahre Februarkämpfe – Ein Rundgang in Gösting und Lend
audio
54:07 Min.
„Man wollte uns mit den Razzien sagen: Ihr seid hier nicht gewollt“ – Die Operation Luxor
audio
53:29 Min.
Warum fliehen Menschen aus der Türkei? - Charity Podcast von Coloradio
audio
55:21 Min.
„Für Pessimismus ist es zu spät“ – Helga Kromp-Kolb
audio
59:13 Min.
Mord an Mouhamed Lamine Dramé – 5 Polizist:innen vor Gericht
audio
54:22 Min.
Die Währung einer sozialen Bewegung ist die Aufmerksamkeit in der Öffentlichkeit – Aktivist*innen über Arbeitsweisen, Visionen und Realität
audio
57:17 Min.
Abolish The Police | Antifa News
audio
59:35 Min.
Arbeitsunrecht FM – Radio Dreyeckland
audio
50:12 Min.
Antisemitismus in der palästinensischen Nationalbewegung
audio
51:59 Min.
Rückblick Zukunftswerkstatt Community Media in Halle

Bei VON UNTEN im Gespräch analysieren wir heute mit Leo Kühberger (Historiker mit Forschungsschwerpunkt „Soziale Bewegungen“, ehemaliger Programmverantwortlicher des KPÖ-Bildungsvereins in Graz) die Ergebnisse der Grazer Gemeinderatswahlen. Wir sprechen darüber, warum es keine Überraschung ist, dass die KPÖ die meisten Stimmen erhielt, über den Rücktritt von Siegfried Nagl als Resultat der Wahl, über Koalitionsmöglichkeiten und vieles mehr.

Ihr hört ausserdem Elke Kahr, Claudia Klimt-Weilthaler und Ernest Kaltenegger mit ersten Eindrücken zum Ergebnis am Wahlabend. Und es gibt ein Statement von Judith Schwentner von den Grünen, die 2. Gewinner*innen der Wahl, über ihre Bereitschaft eine Koalition mit der KPÖ einzugehen und Elke Kahr als Bürgermeisterin zu bestätigen.

Schreibe einen Kommentar