Konfliktinformationsrecht und andere Notwendigkeiten – Matthias C Kettemann im Live-Gespräch

Podcast
Radio Dispositiv
  • Konfliktinformationsrecht und andere Notwendigkeiten
    56:59
audio
56:28 Min.
Der überschätzte Mensch - Lisz Hirn zur Anthropologie der Verletzlichkeit
audio
57:00 Min.
Kein Kommentar - Herbert Auinger im Studiogespräch
audio
56:59 Min.
In memoriam Trautl Brandstaller - Gabriele Michalitsch, Margarete Maurer und Ulli Weish im Studiogespräch
audio
55:20 Min.
Rückkehr des Dschungels - Richard Schuberth im Studiogespräch
audio
57:00 Min.
Von der Verpackung zum Abfall und wieder retour - Peter Ily Huemer im Studiogespräch
audio
57:00 Min.
Die Freimaurer und ihr Geheimnis - Martin Haidinger im Studiogespräch
audio
56:57 Min.
Überraschungsangriff - Die Ausschaltung des BVT | Peter Gridling im Studiogespräch
audio
54:24 Min.
Ich traf Hitler! Dorothy Thompsons historische Reportage von 1932
audio
56:55 Min.
Abschied ist ein langes Wort - Volkmar Mühleis im Studiogespräch
audio
57:00 Min.
Gebirgswasser für die Stadt - Studiogespräch mit dem Stadthistoriker Peter Payer

Matthias C Kettemann forscht und lehrt am Institut für Theorie und Zukunft des Rechts an der Universität Innsbruck. Sein Kerngebiet ist das weite Feld von Rechtsfragen, die sich in Zusammenhang mit digitalen Technologien neu stellen oder gar erst ergeben. Eine kaum eingrenzbare Angelegenheit: Einerseits Querschnittsmaterie, die letztlich so gut wie alle Rechtsbereiche umfasst, andrerseits aber Neuland, das es gewisserweise erst zu erfinden gilt.

Website Universität Innsbruck Matthias Kettemann

Aktuelle Publikationen von Matthias C. Kettemann:

Sind Kommunikationsroboter böse?
Wer beherrscht die Informationskonflikte?
Wie kann man KI-Entscheidungen erklären?
Wer kontrolliert den Umgang mit Online-Desinformation über Corona?
Darf man Politiker*innen deplatformen?

Schreibe einen Kommentar