Momente des Widerstands

Podcast
FROzine
  • MomentedesWiderstands
    22:12
audio
26:26 Min.
Die Gesetzgebung in der Europäischen Union
audio
33:15 Min.
VOIXFEST 2024 im Alten Schl8hof Wels
audio
50:00 Min.
Weltempfänger: Panchen Lama
audio
50:00 Min.
Umweltaktivismus in Brasilien
audio
51:29 Min.
Ausbau von Arbeitsmarktchancen für Menschen mit Beeinträchtigungen
audio
28:08 Min.
Umweltaktivismus in Brasilien
audio
59:50 Min.
Europatag in Linz | ME/CFS Protestkundgebung
audio
54:19 Min.
Interview zum aktuellen Stand der Pflege in Oberösterreich
audio
28:21 Min.
ME/CFS - Unversorgt seit 1969
audio
24:17 Min.
Ein Tag für Europa

Jo Schmeiser portraitiert in ihrem Film „Widerstandsmomente“ unterschiedliche Frauen und ihre Haltungen und Handlungen im Zusammenhang mit politischem Widerstand. Überlebende des Widerstands gegen den Nationalsozialismus und Frauen, die nicht überlebt haben, wie zum Beispiel Frauen der „Gruppe Soldatenrat“, die Wehrmachtsoldaten zum Desertieren bewegten, kommen zu Wort. Akteurinnen des gegenwärtigen Widerstands gegen Rassismus und strukturelle Gewalt legen ihre Positionen dar. Verbindungen zwischen damals und heute werden hergestellt und betrachtet.

Jo Schmeiser: „Ich wollte einen kollektiven Blick. Einen Blick, der weniger auf die Personen gerichtet ist, als auf das, was sie damals getan haben, heute tun und in Zukunft tun könnten. Ein virtuelles Kollektiv. Widerstand im Alltag, gemeinsam, als Möglichkeitsform.“ http://www.widerstandsmomente.at/de/film/inhalt/

O-Ton aus dem Film gesprochen von Gergana Mineva.

Jo Schmeiser ist Künstlerin, freie Grafikerin und Textproduzentin  zu kulturellen und gesellschaftspolitischen Themen. Arbeitsschwerpunkte: Kunst an den Schnittstellen zu Film, Theorie, Gesellschaftskritik und Aktivismus; antirassistische Bildpolitiken und öffentliche Interventionen gegen Rassismus und Sexismus; feministische Repräsentationskritik; Nachwirkungen des Nationalsozialismus in der Gegenwart und Antisemitismus.

Umfangreiche Website zum Film: http://www.widerstandsmomente.at/de/

Schreibe einen Kommentar