[O-Ton] Nazis raus aus dem Zweiten – Aufzeichnung einer Kundgebung am 14. September 2022 in Wien 2

Podcast
O-TON (unbearbeiteter Originalton)
  • 20220914-NazisRausAusDemZweiten-2
    36:32
audio
39:11 Min.
[O-Ton] Großprotest der Letzten Generation am 2. März 2024 in Wien – die Reden in den ersten beiden Stunden
audio
16:45 Min.
[O-Ton] Schreitag gegen Femizide am 1. März 2024 in Wien
audio
35:11 Min.
[O-Ton] Demokratie-verteidigen-Kundgebung von Fridays for Future am 25. Feber 2024 in Wien
audio
32:47 Min.
[O-Ton] Demokratie-verteidigen-Demo des Jugendrats am 25. Feber 2024 in Wien
audio
1 Std. 04:32 Min.
[O-Ton] Gedenken an Kämpfer*innen gegen den Austrofaschismus im Goethehof in Wien-Kaisermühlen am 18.2.2024
audio
42:38 Min.
[O-Ton] Demo gegen Akademikerball am 16.2.2024 in Wien
audio
57:03 Min.
[O-Ton] One Billion Rising Vienna am 14. Feber 2024
audio
32:04 Min.
[O-Ton] Antifaschistischer Budenbummel am 14. Feber 2024 in Wien
audio
25:47 Min.
[O-Ton] Antifaschistische Demonstration zum Tag des Aufstands gegen den Austrofaschismus am 12. Februar 2024 in Wien
audio
1 Std. 09:17 Min.
[O-Ton] 500. Tag des Sitzstreiks für iranische Frau-Leben-Freiheit-Bewegung vor Uno-City am 7.2.2024 (Ausschnitte)

Mehr als 250 Personen demonstrieren am 14. September 2022 am Karmeliterplatz gegen neonazistische Aktivitäten im 2. Wiener Gemeindebezirk, da sich dort ein Neonazi-Knotenpunkt gebildet habe.

Aufzeichnung der Reden auf der Kundgebung. Um Klagen zu vermeiden, wurden einige Stellen ausgepiepst. Dies wurde auch gemacht, wenn die getätigten Aussagen den Tatsachen entsprechen und keine unzulässigen Eingriffe in Persönlichkeitsrechte darstellten.

Aus dem Aufruf:

Im 2. Wiener Gemeindebezirk, in der Unteren Donaustraße, befindet sich ein Knotenpunkt neonazistischer Aktivität. Hier im Grätzl treten Faschist:innen u.a. mit dem Tarnnamen „Sozialismus jetzt“ auf und versuchen, mit Aktionen und rechtsextremer Propaganda die Nachbarschaft zu vereinnahmen. Jahrelang organisierte, bereits zu mehreren Haftstrafen verurteilte Neonazikader […] haben hier ihre Wohnungen.

Gerade im 2. Bezirk, der durch seine jüdische Vergangenheit und Gegenwart geprägt ist, stellt dieser Knotenpunkt faschistischer Aktivität, gestützt durch ein Klima gesellschaftlich erstarktem Antisemitismus, eine große Gefahr dar.

Leopoldstadt muss sicher sein für alle – auch jene, die nicht in das engmaschige, faschistische Weltbild der Neonazis passen.

Am Mittwoch, 14.09.2022 wollen wir am Karmeliterplatz in einer Kundgebung über das neonazistische Netzwerk um die hier aktiven Kader informieren und zu weiteren Aktionen gegen diese animieren. Eine gemeinsame, solidarische Gegenoffensive ist umso stärker, wenn wir viele sind.

Schreibe einen Kommentar