Klimastrategie für Gmunden mit Vize-Bgm. Uli Feichtinger

Podcast
KEM ma zam
  • KEM MA ZAM - 21-11-22
    60:29
audio
59:16 Min.
Was tragen Freie Radios zum nachhaltigen, klimaschonenden Leben bei? Antworten finden die beiden Leiter von FRS und Frequenns
audio
59:58 Min.
Helga Kromp-Kolb: Rückblick auf das Klimajahr 2023
audio
1 Std. 03:11 Min.
Klimajugend Vöcklabruck - wir treffen die noch junge Fridays for Future Gruppe
audio
1 Std. 01:44 Min.
Klimaschutz im Kontext von Industrie und China - mit Chris Reisinger
audio
54:34 Min.
Die Region Vöckla-Ager startet in die neue Förderphase und mit neuen Gemeinden, was ist neu, was bleibt?
audio
59:07 Min.
Klimaschutz in Attnang-Puchheim und in Tansania - ein weiter Bogen
audio
1 Std. 01:38 Min.
E-Smarter E Europe in München 2023 - Power2Drive - Status beim bidirektionalen Laden
audio
1 Std. 00 Sek.
Boden, wie geht's Dir?
audio
59:11 Min.
Vöcklabruck: auf dem Weg zur Radstadt
audio
59:29 Min.
Repair Cafe mit SchülerInnen: auf dem Weg in eine neue Reparaturkultur
  • Wie kann eine Gemeinde eine Klimastrategie erstellen, die zur ihr passt, und diese auch erfolgreich umsetzen?
    beteiligte Ausschüsse mitnehmen (nicht „aufs Aug drücken“) – Bevölkerung mitnehmen!
  • Wer hat euch dabei geholfen?
    Pilot-Projekt „Paris, wir kommen!“ – finanzielle Förderung seitens Land OÖ
    Prozessbegleitung durch das Klimabündnis OÖ
    eingebunden waren auch KEM, LEADER, Regionalmanagement mit ihrer Erfahrung
  • Wie haben sich die Bürger*innen daran beteiligt?
    Beteiligungsmodell der Stadt genutzt à Klima-Ideen für Gmunden (in Summe 38!)
    Klimarat à 17 Personen, 1,5 Tage
    online Begutachtungsphase
  • Wie wird die Klimastrategie mit Leben erfüllt? Was kann die KEM beitragen?
    bei jeder der 16 Maßnahmen wurde die Zuständigkeit (Ausschüsse) definiert
    aktuell: Auswahlverfahren Klimakoordinator*in – diese Person soll ab 2023 diese Agenden betreuen
    Schritt für Schritt – nicht alles auf einmal – doch konsequent und zügig
  • Welche Schwerpunktthemen gibt es in der Klimastrategie? mit welchen Maßnahmen und Umsetzungsplänen?
    Download des Dokumentes unter: https://www.dropbox.com/s/1vw813vbdltnh9y/Klimastrategie_Gmunden_2030.pdf
    16 Maßnahmen in 4 Themenfeldern
    Vom Bushütterl am Rathausplatz über Hofladen und Streuobstwiese bis hin zu Energieraumplanung und Tiefengeothermie
    thematisch breit gestreut – von Bewusstseinsbildung über Reparaturangebote und Verkehrsberuhigung bis hin zu Pilotprojekt Schwammstadt und Sanierung von gemeindeeigenen Wohngebäuden
  • 4 Schwerpunkthemen:
    • CO2 neutrale Energie
    • Bewusstseinsbildung, Ernährung, Kreislaufwirtschaft
    • Klimafreundliche Mobilität
    • Boden, Raumplanung, Natur

Was kann man interessierten Gemeinden raten, wie sie diesen Prozess angehen?
eine gute Balance zwischen Dringlichkeit und Überforderung finden
JETZT anfangen, je früher umso besser – und sich dabei unterstützen lassen!
Regionale Institutionen einbinden – bei uns: KEM, Regionalmanagement, LEADER
Klimaschutz als Aufgabe in der Verwaltung verankern

Schreibe einen Kommentar