Die militante Veganerin erzählt

Podcast
Tierrechtsradio
  • 2022-12-02_militant
    57:00
audio
46:18 Min.
Jagd und das Volksbegehren für ein Bundes-Jagdgesetz
audio
56:53 Min.
Buch: Der ungezähmte Wald
audio
51:50 Min.
Verfassungsgerichtshof streicht Übergangsfrist Vollspaltenboden Schweine
audio
52:48 Min.
Primatenversuche an der Universität Wien
audio
56:42 Min.
Interview mit Karl Liechtenstein
audio
56:58 Min.
Veganerin aus ORF-Brennpunkt-Sendung erzählt von ihren Erfahrungen
audio
49:59 Min.
Tiertransporte aus Österreich bis nach Algerien
audio
49:27 Min.
Das Tierschutzjahr 2023
audio
56:57 Min.
COP26 & COP27 – Klimakonferenzen in Glasgow und Sharm El-Sheikh
audio
48:34 Min.
Freilandschweinehaltung Hubmann soll behördlich geschlossen werden

Raffaela über ihren persönlichen Werdegang, ihre Gedanken zum Tierrechtsaktivismus und ihre Utopie.

Sie polarisiert. Manche werfen ihr vor, die Leute anzupöbeln oder zu shamen. Andere sagen, sie ist gegen alle anderen Tierrechts- und Tierschutzorganisationen, weil sie mit ihren 26 Jahren Lebensalter und 2 Jahren Aktivismus besser weiß, wie man eine Gesellschaft ändert. Wiederum andere sind von ihr begeistert und reißen sich darum, mit ihr fotografiert zu werden.

Wer ist die militante Veganerin und was ist tatsächlich ihre Ansicht?

Schreibe einen Kommentar