Warum wir uns die Reichen nicht mehr leisten können

Podcast
Kultur und Bildung spezial
  • 2023.03.03_1700.22-1800.00__kundb
    59:39
audio
56:00 Min.
fe:male positions - der Salon
audio
59:58 Min.
Danube Streamwaves Soundmap: Die Biber in Linz
audio
58:59 Min.
Neues vom Crossing Europe Filmfestival und Frauenfußball
audio
50:45 Min.
Vortrag Karin Fischer: Strukturen globaler Ungleichheit: wer profitiert, wer verliert?
audio
1 Std. 15:36 Min.
Faire Beschaffung und Lieferkettengesetz
audio
50:33 Min.
„Der Sozialstaat als Vermögen der Vielen“
audio
59:38 Min.
Zum 12. Februar 1934
audio
44:41 Min.
Sozio-ökologische Kämpfe in Lateinamerika
audio
29:58 Min.
Ziviler Ungehorsam
audio
54:21 Min.
Es ist nichts zwischen uns - Über die Produktivität des Konflikts im feministischen Widerstreit II

Vortragsreihe Denk.Mal.Global 2023

Am 25.1. fand im Linzer Wissensturm der Vortrag “Ungleichheiten. Warum wir uns die Reichen nicht mehr leisten können”, gehalten von Mario Taschwer, Politik- und Wirtschaftswissenschafter am Institut für Staatswissenschaft der Universität Wien. Seit Juni 2022 ist er auch beruflich bei Attac Österreich tätig.

Nach seinem relativ kurzen Vortrag und dem darauf folgenden Gespräch mit Moderatorin Karin Harasser gab es Gelegenheit zu einigen und inhaltlich sehr unterschiedlichen Wortmeldungen, die ich für die Sendung zusammengefasst habe.

Etwas missverständlich war offenbar der Titel des Vortrags, den manche Zuhörer*innen als widersprüchlich empfanden – im Hinblick darauf, dass die Eindämmung der Klimakatastrophe nur mit Hilfe der Reichen bzw. dem Zugriff auf ihr Vermögen gelingen kann.

Gemeint war aber die Tatsache, dass Reiche in jeglicher Hinsicht – Privatpersonen, Konzerne, Unternehmen, Länder, Erdteile – dermaßen deutlich über global gesehen klimaverträgliche Verhältnisse leben und wirtschaften, dass “wir” uns diesen fragwürdigen Luxus an Ausbeutung und Vergeudung von Ressourcen nicht mehr leisten können.

P.S.: Die von Mario Taschwer verwendeten Folien – das visuelle Unterfutter des Vortrages – hänge ich an die Beschlagwortung der Sendung an.

Aufgrund eines technischen Problems am 24. Februar wird die Sendung nunmehr am 3. März in der vorgesehenen Sendefassung ausgestrahlt.

Erich Klinger, 25.2.2023

Dokumente

Denk.Mal.Global 2023 - Ungleichheiten 25.01.2023, PDF, 2.0 MB Download

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar