1 Jahr „Generationen miteinander“

Podcast
FRF-Info Spezial
  • 20230519_FRF-Info Spezial_Generationen miteinander_29-18
    29:18
audio
30:01 Min.
Wer Fahrradwege baut wird Fahrradverkehr ernten
audio
27:41 Min.
Hilfe und Unterstützung - Der Sozialhilfeverband Freistadt
audio
21:17 Min.
Die Aiserbühne präsentiert: "Don Camillo und seine Herde"
audio
11:26 Min.
EU Wahl 2024 - Interview mit Malte Gallée
audio
10:42 Min.
EU Wahl 2024 - Interview mit Sarah Wiener
audio
08:22 Min.
EU Wahl 2024 - Interview mit Claudia Gamon
audio
08:20 Min.
EU Wahl 2024 - Interview mit Alexander Bernhuber
audio
10:57 Min.
EU Wahl 2024 - Interview mit Monika Vana
audio
14:59 Min.
EU Wahl 2024 - Interview mit Roman Haider
audio
12:57 Min.
EU Wahl 2024 - Interview mit Hannes Heide

Dass die österreichische Bevölkerung insgesamt älter wird, ist nichts Neues. Um die mit dem demografischen Wandel verbundenen Herausforderungen bewältigen zu können und ein „gesundes und aktives Älterwerden“ zu ermöglichen, müssen ältere Menschen ihre spezifischen Interessen und Bedürfnisse, eigene Ideen und Erfahrungen in Entscheidungs- und Gestaltungsprozesse einbringen können. Mit dem Pilotprojekt „Generationen miteinander“ vom Verein die Ziwi – „die Zivilgesellschaft wirkt“, wird versucht, mehr Bewusstsein für das Thema Einsamkeit im Alter und den damit verbundenen sozialen, gesundheitlichen und wirtschaftlichen Folgen zu schaffen. Das Projekt startete vor rund einem Jahr in vier oberösterreichischen Gemeinden. Eine davon ist Engerwitzdorf. Stefanie Estermann-Lagally und Doris Köckerbauer, die Ansprechpartnerinnen für Engerwitzdorf und Karin Gugler, überregionale Projektleiterin, sprechen in diesem Beitrag über ihre Erkenntnisse, Herausforderungen und Ziele von Generationen miteinander. Mehr Informationen dazu finden Interessierte unter www.dieziwi.at

Foto: v.l.n.r, Doris Köckerbauer, Karin Gugler, Stefanie Estermann-Lagally, Marie-Therese Jahn

Schreibe einen Kommentar