Schule – quo vadis?

Podcast
„Vordergründig – Hintergründig“ – die Porträtreihe abseits des Mainstreams
  • 2023-06-29 Schule - quo vadis
    59:48
audio
1 Std. 36 Sek.
Gegen das Vergessen: Hinschauen-Hinhören-Handeln
audio
1 Std. 05 Sek.
90 Jahre: Bürgerkrieg in Österreich
audio
1 Std. 26 Sek.
Wehret den Anfängen - Die Jahre 1938-1955
audio
59:55 Min.
Franz Klammer ist 70
audio
1 Std. 06 Sek.
Zwischen den Kriegen: Die krisenbehafteten 1920er-30er Jahre
audio
59:53 Min.
Das Naturdenkmal Ottnangium
audio
1 Std. 45 Sek.
W. Ambros und WIR4 (WIR4plusEINS) wissen zu begeistern
audio
1 Std. 21 Sek.
Chris Lohner blickt zurück auf 80 Lebensjahre
audio
1 Std. 02:08 Min.
"Nie wieder Krieg!"-85 Jahre Anschluss Österreichs an Hitler-Deutschland

An Österreichs Schulen geht das Lehrpersonal aus. Was sind mögliche Gründe dafür, wie kann der Lehrberuf wieder erstrebenswerter werden? Wie gefährden die aktuellen Zustände in der Schule die Wissensvermittlung und somit die Kulturnation sowie den Wirtschaftsstandort Österreich?

Das Freie Radio Salzkammergut widmet sich in einer Sondersendung der Frage „Schule – quo vadis?“. Zu hören sind unter anderem Mag. Werner Hittenberger, Gewerkschaftschef der Gymnasial-Professorinnen und Professoren (FCG) sowie Junglehrerin Dr. Patricia Meindl. Die Sendung ist auch als Podcast zu hören: cba.media/624708

Bildtext und Fotoquelle:  Werner Hittenberger (FCG) vertritt 4000 AHS-Lehrer-eine davon ist Junglehrerin Patricia Meindl, privat

 

 

 

Schreibe einen Kommentar