Tonarchiv des O.Ö. Blasmusikverbandes

Podcast
Um’s Eck umigschaut
  • Tonarchiv des O.Ö. Blasmusikverbandes
    59:20
audio
59:05 Min.
Stefan Gratzer - eine Musiklegende
audio
59:12 Min.
Ums Eck umi g'schaut am Feiertag
audio
58:35 Min.
Faszination Chroniken und Aufzeichnungen
audio
58:28 Min.
Der singende Wölfl
audio
59:18 Min.
Das Große Neujahrskonzert 2024
audio
58:25 Min.
Adventgeschichte der Berta Köberl
audio
58:28 Min.
Zum Wohle unserer Haustiere
audio
59:17 Min.
Der poetische Wetterbeobachter
audio
59:06 Min.
Pfeifertag auf der Weißenbachalm

Was vor vielen Jahren mit ein paar Tonbändern begonnen hatte, ist heute eines der größten Blasmusikarchive Europas. Über 26.000 Stücke sind hier gelagert, eingespielt für die Nachwelt von MusiCassetten, Tonbändern, Schellacks und Schallplatten. Johannes Fellinger führt dieses Archiv seit knapp 50 Jahren und hat dieses Erbe von seinem ehemaligen Lehrer Herbert Malzer übernommen. Wie das Archiv aufgebaut ist und wie frequentiert es ist, erfahren wir in diesem Gespräch, das ich dort im Musikarchiv in Weibern kürzlich geführt habe. Daß Hannes Fellinger mit dieser Tätigkeit im Archiv seine Lebensaufgabe verwirklicht, hindert ihn nicht daran, sich auch noch filmisch zu betätigen, unternimmt gerne Reisen und hat dabei auch noch viel Zeit für seine Familie. Nur selbst zum Musizieren ist Fellinger nicht gekommen. Warum? Das erklärt er uns in der Sendung…

Schreibe einen Kommentar