Freilandschweinehaltung Hubmann soll behördlich geschlossen werden

Podcast
Tierrechtsradio
  • 2023-12-22_hubmann-schweine
    48:34
audio
49:46 Min.
Eine Lachsfabrik in Gmünd?
audio
56:56 Min.
Brauchen vegane Kinder Eier?
audio
36:38 Min.
Die aktuelle Reform des Tierschutzgesetzes
audio
57:16 Min.
Interview mit Wolfsexperten Prof. Kotrschal
audio
43:58 Min.
Tierrechtskongress 2024 in Paris
audio
51:15 Min.
Feminismus & Tierrechte in der vegetarischen Bewegung
audio
53:05 Min.
Schweine-Vollspaltenboden – zum Tag des Schweins
audio
46:18 Min.
Jagd und das Volksbegehren für ein Bundes-Jagdgesetz
audio
56:53 Min.
Buch: Der ungezähmte Wald
audio
51:50 Min.
Verfassungsgerichtshof streicht Übergangsfrist Vollspaltenboden Schweine

Interviews mit den Betreibern Thomas und Andreas Hubmann.

Im Jahr 2019 wurden die Brüder Thomas und Andreas Hubmann mit ihrer Schweinehaltung auf Beton Vollspaltenboden in einer Tierfabrik unzufrieden. Selbst durch Halbierung der Besatzdichte war kein Tierwohl zu erreichen. Aber insbesondere die Gülleseen aus Schweinekot und Schweineurin störten sie. Also machten sie sich in anderen Ländern schlau und entwickelten ein für Österreich ganz neues Schweinehaltungssystem.

Mehr dazu

0 Kommentare

  1. Wer gegen die Schweine im Zelt ist möchte keinen gesunden biologisch aktiven Boden haben für eine bessere Zukunft
    Es ist die Grundlage aller Lebewesen auf dem Planeten
    Und es geht nicht um das Fleisch es geht um eine Lösung für die heutigen Probleme und das ganz System ohne Subventionen und bürokratischen Aufwand effektiv effizient schnell umzusetzen aber man muss es auch erkennen können und auch wollen
    Vielen Dank für die Arbeit und noch einmal ein großen Dankeschön an Herrn Dr Dr Martin Balluch
    Mit freundlichen Grüßen
    Thomas Koenen

    Antworten

Schreibe einen Kommentar