Biodiversität und Klimakrise in der Stadt

Podcast
Freies Radio Freistadt for Future
  • 20240216_FRFFF_Klimakrise und Biodiversität Linz_55-52
    55:52
  • 20240216_FRFFF_Klimakrise und Biodiversität Linz_60-00
    60:00
audio
1 Std. 00 Sek.
Gletscherbericht des Alpenvereins
audio
1 Std. 00 Sek.
Klimastrategie - Altenberg bei Linz
audio
1 Std. 00 Sek.
Vollspaltenböden
audio
1 Std. 00 Sek.
Neues Gesetz gegen Lichtverschmutzung in OÖ
audio
1 Std. 00 Sek.
Das Freiwillige Umweltjahr
audio
1 Std. 00 Sek.
Klimamigration - mit Johannes Wahlmüller
audio
1 Std. 00 Sek.
OÖ-Umweltanwaltschaft präsentiert Umweltsünden
audio
1 Std. 00 Sek.
Atomkraft - kein Weg aus der Klimakrise?
audio
1 Std. 00 Sek.
Zukunft statt Autobahn-Bau

In dieser Ausgabe von Freies Radio Freistadt for Future hören Sie ein Pressegespräch vom Magistrat Linz zum Thema Biodiversität und Klimakrise.

Es sprechen Eva Schobesberger, Klimastadträtin der Stadt Linz, sie betont die Relevanz der Biodiversitätskrise, die im Hintergrund der Klimakrise immer mitschwingt, ebenfalls ist sie von einem Konsens der Veränderung in Linz überzeugt, wenn auch sie nicht immer alle Ideen gutheißt und sie auch Projekte wie etwa die Westtangente von Linz kritisiert.

Weitere Gesprächspartner ist der Leiter des Botanischen Garten und der Naturkundlichen Station in Linz, Thomas Schiefecker.
Er sieht die Grundlagenforschung und die Biotop- und Wiesenkartierung in Linz als sehr wichtig an – man muss Lebensräume erfassen um wirksame Pflegemaßnahmen zu treffen.

Sprecher bei dieser Pressekonferenz ist auch Franz Essl – Wissenschaftler des Jahres 2022 – er legt seine Sicht der Dinge, sozusagen von außen dar, wo Linz steht, und was Linz braucht. Städte die Lebensqualität bieten – und diese hat oft mit Grünraum zu tun, haben auch glücklichere Einwohner.

Die Pressekonferenz fand am 16. Februar im Alten Rathaus in Linz statt.

Schreibe einen Kommentar