Costureras de 19 de septiembre

Podcast
Globale Dialoge – Women on Air
  • Costureras de 19 de septiembre
    43:46
audio
56:13 Min.
Kommerzielle Leihmutterschaft in Russland und der Ukraine
audio
55:24 Min.
Queerfeminismus und Queersensibilität im Hebammen*beruf
audio
57:04 Min.
Gegen den Strom! Widerstand gegen die Gas Lobby
audio
52:35 Min.
Commission on the Status of Women – Status quo der Gleichberechtigung
audio
57:23 Min.
News Check März: feministische Nachrichten
audio
47:10 Min.
Es wird einer nichts geschenkt
audio
57:08 Min.
Mehr als ein Dach über dem Kopf
audio
57:09 Min.
Zwischen Doppelleben und Selbstbestimmung
audio
50:34 Min.
A system that might kill us all – Teil 2

Die Näherinnengewerkschaft in Mexiko

Der 19. September ist nicht nur der Tag, an dem 1985 ein starkes Erdbeben große Teile der Innenstadt Mexikos zerstörte und viele tausend Menschen begrub. Es ist ein Symbol für den Kampf der Näherinnengewerkschaft „19 de Septiembre“, die damals buchstäblich aus den Trümmern des Bebens geboren und eine der wichtigsten Frauenbewegungen wurde.

Wie war der Entstehungsprozess der Gewerkschaft? Wer war daran beteiligt? Und wieso waren überhaupt Näherinnen so besonders von dem Erdbeben betroffen?

Darüber spricht Siegrid Wistrcil mit den Frauen, die damals maßgeblich an der Gründung der Gewerkschaft beteiligt waren. Es geht nicht nur um früher, sondern auch um heute, denn nach langen Jahren des Widerstands hat nun eine Gruppe von damaligen Kämpferinnen eine neue Organisation „Costureras y Costureros 19 de Septiembre“ gegründet und ein Zentrum auf dem ehemaligen Gelände der Gewerkschaft errichtet, wo sie sich für Arbeitsrechte, Fortbildung und gewerkschaftliche Organisation der nächsten Generation der Textilarbeiter*innen einsetzen. Denn die Bedingungen haben sich nicht verbessert, die Probleme sind dieselben.

Im Interview: Mercedes Ramírez, Näherin, ehem. Generalsektetärin Aldegunda Rojas, Näherin, ex Secretaria de Actas Gloria Juandiego, Näherin, gew.vertreterin Patricia Nava, organ Beraterin

Sendungsgestaltung: Siegrid Wistrcil

Stimme der Übersetzung: Milena Gegios

Technik: Pia Steiner

Atmo-Geräusche: No les pedimos un viaje a la luna // https://www.youtube.com/watch?v=1pk6pZAJ8_8&t=1177s

Fotocredit: Siegrid Wistrcil

Schreibe einen Kommentar