China und der Weltmarkt – Ein dritter Weg zum Sozialismus?

Podcast
Kapitalismuskritik (Ex-Vekks)
  • China und der Weltmarkt – Ein dritter Weg zum Sozialismus?
    56:08
audio
1 Std. 03:40 Min.
DEMOKRATISCHE MEDIEN HEUTE: Vorstellung der spanischen Tageszeitung El País
audio
43:25 Min.
ORBANISTAN 2: UNGARN HEUTE
audio
46:56 Min.
UNGARNS WEG NACH WESTEN 2 und ORBANISTAN 1
audio
42:44 Min.
UNGARNS WEG NACH WESTEN – Teil 1
audio
1 Std. 09:01 Min.
Inflation und Armut
audio
47:58 Min.
Lateinamerika heute: El Salvador, Teil 2
audio
50:58 Min.
China – ein Lehrstück. Buchpräsentation, Teil 7
audio
46:59 Min.
China – ein Lehrstück. Buchpräsentation, Teil 6
audio
47:34 Min.
China – ein Lehrstück. Buchpräsentation, Teil 5 – mit der Autorin Renate Dillmann
audio
48:30 Min.
„China – ein Lehrstück“. Buchpräsentation, Teil 4

China stellt sich einerseits dar als ein sehr erfolgreicher kapitalistischer Standort, in dem jeder Chinese alles mit Geld kaufen muß. Das wird ja auch immer mit Neid von hiesigen Medien festgestellt.

Es gibt also eigentlich keinen Anhaltspunkt, daß es sich in China um einen „3. Weg zum Sozialismus“ handle.

Es gibt jedoch zwei Besonderheiten: Es ist immer noch der Staat, in Form der Einheitspartei, der die Produktion dirigiert – Staatskapitalismus oder Staatsdirigismus nennt man das. Und die Partei bezeichnet sich immer noch als kommunistische Partei, distanziert sich also zumindest formell nicht von ihrem früher eingeschlagenen antikapitalistischen Weg, macht 5-Jahrespläne, Parteitage & Volkskongresse.

Das bringt ihnen immer noch linke Fans ein. Aber zunächst einmal ist hier zu klären: Was geschieht eigentlich in China?

Bilder

China und der Weltmarkt – Ein dritter Weg zum Sozialismus?
99 x 47px

Schreibe einen Kommentar