Wirtschaft Barrierefrei – Neue Wege des Lebens und Arbeitens“

Podcast
trotz allem
  • Wirtschaft Barrierefrei – Neue Wege des Lebens und Arbeitens"
    89:23
audio
56:59 Min.
Bundesstraßen, S1-Lobautunnel&Co: Rechtsgutachten mischt Karten neu - Pressekonferenz der Umweltorganisation VIRUS
audio
56:58 Min.
Neptun Deep - ein neues OMV Gasfeld im Mienenfeld & Kriegsgebiet Schwarzes Meer? Greenpeace Sprecher Stefan Stadler im Interview
audio
1 Std. 20:56 Min.
Städtetagdemo in Wiener Neustadt gegen die Ostumfahrung - Reden und Interviews vom 6.Juni 2024
audio
31:35 Min.
Lkw-Verkehr: Tempo drosseln, Arbeitsbedingungen und Klima verbessern! AK PK vom 23.5.2024
audio
35:03 Min.
Wohnbau darf nicht Geisel für Straßenbau sein! Gemeinsame Pressekonferenz von Bauträger, Umweltorganisationen und BürgerInitiative
audio
57:00 Min.
Renaturierungsgesetz JETZT!
audio
57:00 Min.
Ostumfahrung: „Pressekonferenz der Tiere“ kündigt Hainburg 2.0 an
audio
56:59 Min.
Radprotest gegen Massen-Fällungen von Bäumen für A4-Sanierung vom 13.4.2024
audio
56:57 Min.
Die Ressourcen sind aus - was jetzt?
audio
57:00 Min.
Nein zu einer S8 Marchfeldschnellstraße! Frühdemo vor dem Bundesverwaltungsgericht anläßlich der Naturschutzverhandlung am 19.3.2024

Motary – die Plattform für Menschen mit Bewegungseinschränkungen veranstaltete am 2. Dezember 2008, im Palais Eschenbach eine Podiumsdiskussion zum Thema „Wirtschaft Barrierefrei – Neue Wege des Lebens und Arbeitens“.

Am Podium diskutierten:
Barbara Sima /Diskussionsleitung
LAbg. Karin Praniess Kastner, Sprecher für Menschen mit Behinderung (ÖVP-Wien)
Wilfried Friedl AUVA
Mag. Pia-Maria Rosner-Scheibengraf, WKO-Sozial und Arbeitsrecht
Dr. Josef Peterleitner, Konzernsprecher TUI Österreich,
Helga Entress, Bundessozialamt
Johannes Weishappl Bundessozialamt,
Sepp Loisinger, Behindertensportverband
Dr. Franz Joseph Huainigg, Sprecher für Menschen mit Behinderung (Bundes-ÖVP)

Vorerst die Kritik: Der Veranstaltungsort, das Palais Eschenbach, in 1010 Wien Eschenbachgasse 11, war leider NICHT barrierefrei für RollstuhlfahrerInnen zugänglich – eine viel zu steile, fast gefährliche mobile Rampe wurde aufgelegt (siehe Foto).

In der regen zeitweise auch durchaus konträren und spannenden Diskussion beteiligten sich auch „Bundesgleichstellungsanwalt“ und Alt-Sozialminister. Mag. Herbert Haupt, Otto Langbauer von der Caritas, Kornelia Götzinger, Bausachverständige für barrierefreies Bauen, Pepo Meia, Radio Orange u.a.
Dauer ca. 90 min.

Bilder

Mobile gefährliche (nicht barrierefreie) Rampen - Palais Eschenbach
300 x 400px
Podiumsgäste:
1420 x 442px

Schreibe einen Kommentar