Refugees welcome – zwischen Kunst&Aktivismus

Podcast
Kultur und Bildung spezial
  • Refugees Welcome - Natalie Assmann
    60:01
audio
59:49 Min.
Gesellschaft in Transformation - Sorge, Kämpfe und Kapitalismus
audio
44:44 Min.
Newsgames im Unterricht
audio
56:00 Min.
fe:male positions - der Salon
audio
59:58 Min.
Danube Streamwaves Soundmap: Die Biber in Linz
audio
58:59 Min.
Neues vom Crossing Europe Filmfestival und Frauenfußball
audio
50:45 Min.
Vortrag Karin Fischer: Strukturen globaler Ungleichheit: wer profitiert, wer verliert?
audio
1 Std. 15:36 Min.
Faire Beschaffung und Lieferkettengesetz
audio
50:33 Min.
„Der Sozialstaat als Vermögen der Vielen“
audio
59:38 Min.
Zum 12. Februar 1934
audio
44:41 Min.
Sozio-ökologische Kämpfe in Lateinamerika

Am 30. September 2015 hat im Flüchtlingswohnheim von SOS Menschenrechte in der Rudolfstraße in Linz ein Austausch mit der Schauspielerin und Aktivistin Natalie Assmann stattgefunden. Sie hat ihre aktivistischen Erfahrungen, die sie in Wien gemacht hat, geteilt. Dort hat sie gemeinsam mit anderen verschiedene Aktivitäten gestartet; unter anderem ist sie eine der Gründer*innen der Plattform ,,Die schweigende Mehrheit sagt JA“. Diese Plattform ist eine Vereinigung von und für Künstlerinnen und Künstler und Flüchtlinge, die selbst Künstler sind.

In der aktuelle Sendung ist Natalie Assmann in einem Interview und Mitschnitte aus ihrem Vortrag über aktivistische Aktivitäten im Bereich Fluchthilfe zu hören. Der Zweck ihres Vortrags war auch, Menschen zu motivieren, kulturelle Arbeit im Bereich Fluchthilfe in Linz bzw. Oberösterreich zu leisten.

Link: www.schweigendemehrheit.at

Die Musik in der Sendung stammt von: Traiskirchen Refugee Chor, Jante und Thiaz Itch

Schreibe einen Kommentar