Weltempfänger: Handelsstreit oder TTIP light?

Podcast
FROzine
  • FROzine_Weltempfaenger_TTIP_30072018
    49:58
audio
59:50 Min.
Demo und Filme zum 8. März
audio
24:44 Min.
Feministischer Kampftag in Linz 2024
audio
29:48 Min.
female tracks 2024
audio
50:00 Min.
Stunde der Wintervögel 2024 | Klimaschutz in Linz
audio
50:09 Min.
Demokratie verteidigen
audio
33:06 Min.
Politischer Aschermittwoch in Wels mit Filmemacher Kurt Langbein
audio
14:59 Min.
Kundgebung "Demokratie Verteidigen" am Linzer Hauptplatz
audio
50:00 Min.
Weltempfänger: Laura Maria Caterina Bassi
audio
59:50 Min.
Tag der Muttersprachen 2024
audio
50:00 Min.
Werkstatt für Demokratie | Demonstration gegen den Burschenbundball | Ende der Gewalt an Frauen und Mädchen

Was bedeutet die USA-EU-Einigung für TTIP?
Viel Lob gab es in den letzten Tagen für Jean Claude Juncker. Ebenfalls war zu lesen, dass er den US-Präsidenten Donald Trump „gezähmt“ hat. Auch von einer Abwendung des Handelskrieges ist die Rede. Aber ist es tatsächlich eine Einigung? Und vor allem: wer profitiert davon und was wird aus TTIP? Deswegen hat Radio LoraMuc mit der Bundestagsabgeordnete Katharina Dröge gesprochen. Sie ist Sprecherin für Wettbewerbs- und Handelspolitik in der Fraktion von Bündnis 90/Die Grünen und wurde zum Handels- und Zollstreit befragt.
Beitrag zum Nachhören

Repressionen gegen Journalist*innen in Pakistan
In den vergangenen Monaten kam es in Pakistan wiederholt zur Zensur unabhängiger Medien. Infolgedessen wurden kritische Journalist*innen bedroht, tätlich angegriffen und entführt. Bereits im Juni hat sich Reporter ohne Grenzen zusammen mit der pakistanischen Partnerorganisation Freedom Network in einem Brief an den Übergangs-Regierungschef Nasir-ul-Mulk gewendet. In dem Brief wurde betont, dass Zensur und Einschüchterung der Medien mit Demokratie unvereinbar sind. Aus diesem Grund sprach Radio Corax mit Anne Renzenbrink von Reporter ohne Grenzen über die Situation vor Ort.
Beitrag zum Nachhören

Religiöse Gewalt gegen Christen und Muslime in Indien
In Indien dürfte es unter dem nationalistischen Hindupräsidenten Modi mit der Demokratie nicht weit her zu sein. Insbesondere betrifft das Minderheitenrechte. Beispielsweise wird immer wieder von schweren Gewalttaten berichtet. Dabei ist es zumeist religiös motivierte Gewalt. Sie richtet sich gegen Christen und Muslime. Allerdings scheint es, als ob es hierfür keine Konsequenzen gibt. Viel mehr duldet dies der Regierungschef Modi. Was er genau macht hat Radio LoraMuc Ulrich Delius gefragt. Delius ist Direktor und Asienreferent der Gesellschaft für bedrohte Völker.
Beitrag zum Nachhören

Umweltnews von RadioZ
Die Umweltnews von RadioZ befassen sich mit vier Themen. Deutschland ist Europameister – negativ gesehen. Denn unser Nachbarland ist  Mülleuropameister. Der Erdüberlastungstag in Deutschland zeigt, dass Erden notwendig wären, wenn wir alle so leben wie die Deutschen. Außerdem befeuert die Kohlepolitik von Angelika Merkel Wetterextreme. Und der Dokumentarfilm „Welcome to Sodom“ zeigt die katastrophalen Folgen der illegalen Entsorgung unseres Elektroschrotts.
Umweltnews zum Nachhören

Moderation: Nora Niemetz
CC-Musik: Sergio

Schreibe einen Kommentar