Aktion für Menschlichkeit, Glosse zu SpitzenkandidatInnenwahl der Wr. Grünen, Termine: Trotz allem vom 7.9.2018

Podcast
trotz allem
  • trotz allem 7.9.2018
    57:00
audio
56:57 Min.
Die Ressourcen sind aus - was jetzt?
audio
57:00 Min.
Nein zu einer S8 Marchfeldschnellstraße! Frühdemo vor dem Bundesverwaltungsgericht anläßlich der Naturschutzverhandlung am 19.3.2024
audio
57:00 Min.
Pacewave Festival - 1.April: Ostermarsch ab Schwechat und Lichtermeer am Heldenplatz
audio
57:00 Min.
Schuhmeierplatz Straßenfest für den Erhalt des Lebensmittelrettungs Drehkreuz Eco Ufo
audio
56:59 Min.
Pressekonferenz und Führung durch die neue Protestarchitekturausstellung im Museum für Angewandte Kunst in Wien
audio
1 Std. 03:45 Min.
"PROTEST/ARCHITEKTUR. Barrikaden, Camps, Sekundenkleber" Neue Austellung im MAK - Interview mit Kuratoren Oliver Elser & Sebastian Hackenschmidt
audio
57:00 Min.
Geleakt: Massenbaumfällungen entlang des Donaukanals/der A4 - Pressekonferenz vom 24.1.2024
audio
56:59 Min.
Freies Donaufeld statt Betonierwahn - Reportage von der DoSama Kundgebung
audio
57:00 Min.
Widerstand gegen die Wiener Neustädter Ostumfahrung - Update
audio
56:56 Min.
Lost trains - Interview zur Greenpeace Studie

Trotz allem vom 7.9.2019:

1)Interview mit Paul Bertram zu der Aktion für Menschlichkeit am vergangenen Montag auf dem Platz der Menschrechte.

2)Eine Glosse von Bernhard Redl: Die Wiener Grünen wollen die Bestellung ihrer neuen Nummer 1 outsourcen und ihren Stammsitz aufgeben. Für viele in der Partei sind das keine guten Ideen. Bernhard Redl, der um die Absurdität kenntlich zu machen, für den ersten Listenplatz der Grünen bei der nächsten Landtagswahl kandidiert. „Sollte mich tatsächlich wer unterstützen, ist er selber schuld.“  Bernd Redl. 

https://cba.media/382487

3)Aktuelle Termine

Eine Sendung von Jutta Matysek

Schreibe einen Kommentar