Stoppt Femizide! Demo Graz (Alle Redebeiträge)

Podcast
VON UNTEN – Das Nachrichtenmagazin auf Radio Helsinki
  • demo_gegen_femizide_fxstreik_graz_2021-05-06_abschlussrede_patika
    05:01
  • demo_gegen_femizide_fxstreik_graz_rede1_2021-05-06
    04:53
  • demo_gegen_femizide_fxstreik_graz_rede2_2021-05-06.mp3
    02:33
audio
27:22 Min.
Aktionstage Brücken bauen | Kann Transformative Gerechtigkeit funktionieren?
audio
30:00 Min.
„Die Enteignung der Bäuer:innen wurde bereits beschlossen“ – Besetzung der Fischa-Au | Anti-Knast-Tag in Graz
audio
30:00 Min.
„Wir wollen keine kurzfristigen Lösungen für den Volksgarten, es braucht einen kontinuierlichen Prozess!“ - Elke Kahr
audio
30:00 Min.
Anklagen gegen Iuventa Crew fallengelassen | Protest gegen Tesla
audio
30:01 Min.
Menschenrechtsorganisationen verklagen Niederlande | Verschwörungsmedium Auf1 verschwindet aus dem Fernsehen
audio
27:42 Min.
AK-Wahl | Launischster April seit Beginn der Messgeschichte | Essbare Stadt
audio
30:00 Min.
„Man will uns ans Leben“ – 30 Jahre Bombenterror
audio
28:14 Min.
WH: Fossile Werbung und der Grazer Verein Werbefrei
audio
30:00 Min.
Antirepressionsbüro-Meldestelle für Polizeigewalt | Urlaub und Radio beim Radiocamp am Bodensee
audio
29:51 Min.
„Menschen die in jedem Wohnungslosen einen Kriminellen wittern, sind mitverantwortlich für das Problem“

Hier findest du die 3 Reden, die am 6.5.2021 bei der Demo gegen Femizide in Graz gehalten wurden.
Rede 1 und 2 wurden von f*streik Graz Aktivist*innen gehlaten, die Abschlussrede ist von Ipek von der migrantischen Selbstorganisation Patika.

Stoppt Femizide!
Femizide, also Frauenmorde, sind ein großes Problem in Österreich. EU-weit liegt Österreich bei den Frauenmorden an der Spitze. 2019 gab es beispielsweise 39 Morde an Frauen. 2020 waren es 31 Femizide. Häufig sind die Täter Ex-Partner oder andere Familienmitglieder. In diesem Jahr gab es bereits den 12. Femizid. Aufgerechnet sind das zwei Femizide im Monat in Österreich.

In Graz bringt der f*Streik, der feministische und Frauen* Streik, nach jedem Femizid Menschen auf die Straße, um gemeinsam die Trauer und die Wut öffentlich zu zeigen und gegen Femizide zu kämpfen. Letzten Donnerstag, am 6. Mai gab es wieder eine F*Streik Demonstration in Graz. Denn es wurden an dem Tag im Bundesland Salzburg Mutter und Tochter vom Ex-Partner der Tochter getötet. Die Stimmung war wütend und voller Trauer. VON UNTEN war dabei und bringt Eindrücke von der Demo.

Schreibe einen Kommentar