Zwetschkenknödel vegan

Podcast
Koch Genuss
  • KOCHGENUSS Zwetschkenknödel vegan 17-9-2022
    36:47
audio
32:52 Min.
Zwiebelkuchen
audio
33:24 Min.
Spaghetti-Thunvish-Salat
audio
35:29 Min.
Karotten-Ingwersuppe mit Shiitakepilzen
audio
38:43 Min.
Lauchnudeln
audio
35:59 Min.
Reiskuchen mit Rotweinbeeren
audio
34:35 Min.
Chili con Kohl
audio
32:52 Min.
Ingwer-Salbei-Fisolen mit Blütenerdäpfel
audio
35:28 Min.
Zucchini mit Körner-Kräuter-Kruste
audio
40:22 Min.
Schwammerlsauce mit Semmelknödel vegetarisch und vegan
audio
33:35 Min.
Marillen-Mohnkuchen ohne Ei mit Emmer

Zwetschkenknödel vegan

Zutaten für 8 Knödel

300 g Naturtofu

1 EL Leinsamenschrot oder Leinmehl

5 EL Ahornsirup

1/2 TL Essig

120 g Dinkelmehl glatt

1 EL Maisstärke

70 g Weizengrieß grob

1/2 KL Salz

30 g Kokosfett küchenwarm

8 Zwetschken

Vollrohrzucker

Mohnbrösel

50 g Kokosfett

3 EL Aranzini

100 g Brösel

100 g ger. Mohn

Zubereitung:

  • Naturtofu mit Leinsamenschrot, Ahornsirup, Essig und Leinsamenschrot in einem Cutter zu einer sehr feinen, glatten Creme vermixen
    (die Konsistenz sollte ähnlich wie bei Topfen sein, evt. etwas Wasser oder Sojamilch dazu geben)
  • Dinkelmehl, Grieß, Salz und Kokosfett dazugeben und kurz vermengen
  • 20 min ziehen lassen
  • Zwetschken entkernen und mit Zucker füllen
  • Wasser mit Salz zum Kochen bringen
  • aus dem Teig eine Rolle formen und in 8 Stücke teilen
  • jeden Teil flach drücken und eine Zwetschke damit umhüllen
  • Ränder sehr gut verschließen, sodass keine Falten bleiben
  • glatte runde Knödel formen
  • im leicht wallenden Wasser ca. 15 min kochen, dabei öfter die Knödel vorsichtig vom Boden lösen

Mohnbrösel

  • Fett zerlassen
  • gehacktes Aranzini schwenken
  • mit Brösel, Mohn und etwas Vollrohrzucker vermengen
  • gekochte Knödel darin wälzen

Gutes Gelingen!

Schreibe einen Kommentar