Im Gespräch mit dem Autor Lukas Hochholzer – VOR ORT 194

Podcast
VOR ORT – Ansichten, Einsichten und Aussichten
  • Lukas Hochholzer
    59:55
audio
1 Std. 22 Sek.
Bernhard Eder - "Golden Days" - VOR ORT 227
audio
1 Std. 20 Sek.
„Buntes Irland“ Landesmusikschule Pram – VOR ORT 226
audio
1 Std. 00 Sek.
"Wörter unter ihren Füßen" - Ute Mayrhofer - VOR ORT 225
audio
14:37 Min.
Interview mit Marlene Engelhorn
audio
59:46 Min.
ULIS - Unabhängige Listen Oberösterreich - VOR ORT 224
audio
59:58 Min.
Im Gespräch mit Wolfgang Wasserbauer - VOR ORT 223
audio
1 Std. 02 Sek.
Sprachinsel Sauris / Zahre im Friaul - VOR ORT 222
audio
13:48 Min.
Martin Gstöttner, AUGE/UG - AK-Wahl 2024 - Kurzbeitrag FROzine
audio
59:49 Min.
Arbeiterkammerwahl Oberösterreich, AUGE/UG - 05.-18.03.2024 - VOR ORT 221
audio
59:57 Min.
Studium "Sprache - Wirtschaft - Kultur" - VOR ORT 220

In meinem 194. VOR ORT-Beitrag spreche ich mit dem 20-jährigen Autor Lukas Hochholzer aus Stadl-Paura über seinen aktuellen 5. Kriminalroman „Gestehe“.

Lukas entdeckte bereits in jungen Jahren seine Leidenschaft zum Schreiben. Nach einigen beim Internationalen Kinder- und Jugendbuchwettbewerb in Schwanenstadt ausgezeichneten Kinderbüchern widmete er sich 2017 seinem ersten Romanprojekt „Der Untergang von Florenz“.

Aktuell befasst er sich hauptsächlich mit seinem Studium der Technischen Mathematik in Linz und arbeitet nebenbei an diversen Krimi- und Thrillerprojekten. Besonderen Schwerpunkt legt er dabei auf die Erarbeitung und Beschreibung psychischer Entgleisungen der Hauptfiguren.

Ich habe mit Lukas bereits im Mai 2020 ein Radiogespräch geführt, damals anlässlich der Veröffentlichung seines Kriminalromans „Der Stillebenmörder“ und war neugierig, wie er sich inzwischen weiterentwickelt hat.

Um einen kleinen Einblick in „Gestehe“ zu geben, liest mein Sohn Vincent im Radiobeitrag das erste Kapitel des Buches.

Am Mittwoch, 07. Dezember 2022, liest Lukas Hochholzer um 19.29 Uhr im Rossstall in Lambach beim Kulturverein O2 aus seinem aktuellen Buch.

Christian Aichmayr

 

 

Schreibe einen Kommentar