Birgit Birnbachers Buch „Wovon wir leben“ – VOR ORT 209

Podcast
VOR ORT – Ansichten, Einsichten und Aussichten
  • I Still Love You
    59:58
audio
13:48 Min.
Martin Gstöttner, AUGE/UG - AK-Wahl 2024 - Kurzbeitrag FROzine
audio
59:49 Min.
Arbeiterkammerwahl Oberösterreich, AUGE/UG - 05.-18.03.2024 - VOR ORT 221
audio
59:57 Min.
Studium "Sprache - Wirtschaft - Kultur" - VOR ORT 220
audio
1 Std. 05 Sek.
EU Projekt "Psychische Gesundheit" - VOR ORT 219
audio
11:35 Min.
Migration und Zuwanderung - Sozialfall Sozialstaat Dr. Erhard Prugger
audio
1 Std. 30 Sek.
This Is America - VOR ORT 218
audio
59:44 Min.
100 Jahre Hausruckchor - VOR ORT 217
audio
59:33 Min.
100 Jahre Hausruckchor - VOR ORT 217
audio
59:49 Min.
Sozialfall Sozialstaat - VOR ORT 216
audio
1 Std. 07 Sek.
Update zur "Letzten Generation" - VOR ORT 215

Birgit Birnbachers Buch „Wovon wir leben“ ist ein Roman über Arbeit und Familie, über Töchter und Mütter – und über den Grabenkampf zwischen ungebremstem Individualismus und romantischer Liebe und ist im heurigen Frühjahr beim Verlag Zsolnay erschienen.

Ich habe das Lesen dieses Romans sehr genossen. Dabei hat bei mir auch eine Nachdenklichkeit eingesetzt im Hinblick darauf, was macht den eigentlich ein gelungenes Leben aus? Und dass eben auch im Hinblick auf die heutigen Arbeitswelten.

Fotokredit: ©Siegrid Cain

 

 

 

Schreibe einen Kommentar