Fremdsein feiern – Ich bin anders weil, ich kann das – stranger belongs to me im TAXISPALAIS

Podcast
KulturTon
  • 2023_11_16_kt_taxispalais_ao
    29:00
audio
29:00 Min.
Über Mäuse, Textilien und Fäden 
audio
28:59 Min.
Büchermäuse – Lesezwerge: Lesefrühförderung in der AK-Bibliothek
audio
29:17 Min.
UniKonkretMagazin am 19.2.2024 – Pollen-KI, Europa und Diametrale Filmfestival
audio
29:20 Min.
Zeitpunkte statt Stolpersteine in Innsbruck
audio
28:58 Min.
Uni Konkret Magazin am 5.2.2024 – New Cheap Nature, Gendern in der Sprache und Mikrobiologie
audio
29:01 Min.
Auf einen Kaffee mit dem neuen Direktor der Tiroler Landesmuseen
audio
28:59 Min.
Assistenzkräfte in Kindergärten unentbehrlich, aber zu wenig beachtet
audio
28:58 Min.
Uni Konkret Magazin vom 15.01.2024 – KI-Serie startet, Pop-Kultur und 20er Straßenzeitung
audio
29:00 Min.
Wenn die Zeit in Innsbruck stillsteht...
audio
28:59 Min.
Uni Konkret Magazin am 1.1.2024 – Ukrainische Autorin Tschaikowska, Flussnetzwerke und Datenextraktivismus

Wie kann das Zusammenleben zwischen Menschen unterschiedlicher Herkünfte und mit  mehrfachen Zugehörigkeiten in den Ländern Westeuropas aussehen? Wie Fremdsein angeeignet, ja: vielleicht sogar gefeiert werden?

Die Ausstellung Ich bin anders weil ich kann das – stranger belongs to me, die von 26.10.2023 bis 21.1. 2024 im TAXISPALAIS – Kunsthalle Tirol gezeigt wird, widmet sich solchen Fragen und stellt der Theorie unterschiedliche ästhetische, und sinnliche erfahrbar zur Seite.

Anna Obererlacher hat Nina Tabassomi,  Direktorin des TAXISPALAIS und Co-Kuratorin der Ausstellung zum Gespräch getroffen.

Weitere Informationen zur Ausstellung, Veranstaltungen und Rahmenprogramm gibt es unter: taxispalais.art.

Credits

Bani Abidi: The Song

Aziz Hazara: Bow Echo

EsRAP: Freunde dabei

EsRAP: Kabadayi (Die Tage werden besser)

EsRAP: OTK

EsRAP: Yalla Habibi

Schreibe einen Kommentar