Jan Šepka

Podcast
A Palaver
  • Jan Šepka
    61:39
audio
59:10 Min.
Martin Feiersinger
audio
56:58 Min.
ÖGFA: Österreichische Gesellschaft für Architektur
audio
58:47 Min.
Simma Zimmermann Landschaftsarchitektinnen
audio
1 Std. 01:57 Min.
Kit and Philipp vonDalwig
audio
1 Std. 03:51 Min.
Brian Phillips - ISA - Interface Studio Architects
audio
59:50 Min.
Judith Eiblmayr
audio
1 Std. 01:01 Min.
Fieldtrips #8 - Klimawandel - Anpassung der Bestandsstadt
audio
59:30 Min.
Harald A. Jahn – Die Zukunft der Städte.
audio
59:13 Min.
Im Gespräch mit Susann Ahn und Thomas Hauck

Architekt und Architekturlehrer

Zum ersten Mal begegnete ich dem Ausnahmearchitekten Jan Šepka 2010, als ich für architektur.aktuell zum Thema „gebaute Landschaften“ sein Projekt „Villa Hermina“ besuchte. Ein Einfamilienhaus am Hang, bei dem alle Böden konsequent der starken Hangneigung folgen. Seitdem verfolge ich fasziniert sein Werk.
Das Gespräch beginnt mit seiner Studienzeit in der totalitären Tschechoslowakei, die mit der Samtenen Revolution 1989 eine völlig überraschende Wendung nimmt.
Wieder einmal erweist sich das Radio als ideales Medium, um seine Haltung darzustellen und die Essenz zu beleuchten, aus der diese besonderen Projekte überhaupt erst entstehen können.
Da
Jan Šepka auch Professor für Architektur an der UMPRUM in Prag ist, erläutert er seine Lehrmethoden und die Inhalte, die er seinen Studenten vermitteln möchte.

Die deutsche Version der Sendung wurde durch die Synchronstimme von Vladimir Pašek ermöglicht. Ergänzend ist erstmals auch eine tschechische Version der Sendung auf dem youtube-Kanal von a_palaver verfügbar.

Schreibe einen Kommentar