Josef Obermoser zu resilientem Saatgut und der Zödelei

Podcast
VON UNTEN Einzelbeiträge
  • 10:44
audio
03:28 Min.
Meldungen 15. Mai 2024
audio
09:35 Min.
Refugee Boat Foundation & Amnesty International verklagen Niederlande
audio
09:56 Min.
Verschwörungssender Auf1 verschwindet aus Fernsehen
audio
04:59 Min.
Arbeiterkammerwahl
audio
02:23 Min.
Meldungen 01. Mai 2024
audio
09:44 Min.
Essbare Stadt
audio
03:56 Min.
Launischster April seit Beginn der Messgeschichte
audio
11:23 Min.
Meldungen 24.04.24
audio
11:59 Min.
„Man will uns ans Leben“ – 30 Jahre Bombenterror
audio
14:05 Min.
"Wir dokumentieren Polizeigewalt-unabhängig und selbstorganisiert"- Antirepressionsbüro

Er ist ein passionierter Gärtner und hat schon über 1000 verschiedene Tomatensorten angepflanzt. In der Zödelei, einem Gemeinschaftsgarten vor den Toren der Stadt züchtet er mit anderen motivierten Hobbygärtner*innen alle möglichen Gemüsesorten wie Paprika, Melanzani und Tomaten. Laut Josef Obermoser soll es für alle interessierten Hobbygärtner*innen einfacher werden, selbst Gemüse anzubauen. Die Zödelei ist ein solidarischer Experimentiergarten, wobei jeden Freitag gemeinsame Gartentage für die Mitglieder stattfinden. Dort können Menschen auch lernen, worauf es beim Anbau von Gemüse ankommt. Außerdem ist die Zödelei ein Ort, an dem sich die Gärtner*innen auch untereinander austauschen können.

Schreibe einen Kommentar