KulturTon: Reich für die Insel – Leerstand künstlerisch nutzen

Podcast
KulturTon
  • 2019_12_02_kt_interview_reich_fuer_die_insel
    10:26
audio
29:00 Min.
150 Jahre Freiwillige Feuerwehr Mühlau
audio
29:01 Min.
Uni Konkret Magazin am 3.6.2024 – KI in der Schulpraxis und Schriftsteller Christian Kössler im Liveinterview
audio
29:02 Min.
Was tun gegen Diskriminierung?
audio
29:16 Min.
Die Gewerkschaft – Was bedeutet sie für Unternehmen und die arbeitende Bevölkerung?
audio
29:00 Min.
Out of the Comfort Zone - "Enter the Contact Zone"
audio
29:00 Min.
Gemeinsam Perspektiven schaffen - am und um das IFFI 2024
audio
30:00 Min.
Uni Konkret Magazin am 20.5. – Wortdenkmäler, Pop-Kultur und Ästhetik in der Musik
audio
28:59 Min.
Innsbruck liest 2024 - Bestseller-Autorin Caroline Wahl im Interview
audio
29:00 Min.
Forest Complex
audio
29:00 Min.
Innsbrucker Wortdenkmäler: Was hat Marmelade mit Nationalsozialismus zu tun?

Studiogespräch mit Hanna Obholzer und Severin Sonnewend

Leerstand durch kreative Nutzung im Rahmen von zeitgenössischen Kunstausstellungen vom „Unort“ zu einem urbanen Treffpunkt zu machen, das verfolgt das Projekt „Reich für die Insel“ am Rennweg 4 in Innsbruck. Die temporäre Ausstellung „Beyond Suspicion“ zeigt abstrakte Malerei, Skulpturen, Installationen und Fotografie. Das Projekt wird vom Verein für projektbasierte Öffentlichkeitsarbeit durchgeführt und von Severin Sonnewend und Hanna Obholzer getragen, die heute live im Studio sind.

Öffnungzeiten und Informationen gibt es auf
www.facebook.com/RFDINSEL

 

Schreibe einen Kommentar