stimm*raum аьзнийн кхерч

Podcast
FROzine
  • 2022_03_23_60min
    60:24
audio
50:00 Min.
Weltempfänger: Gutes Leben in planetaren Grenzen
audio
51:30 Min.
Über Armut und Reichtum – Teil 2
audio
11:43 Min.
Input von Meinrad Ziegler - Zwischen ARM und REICH
audio
50:06 Min.
Über Armut und Reichtum
audio
55:51 Min.
5 Jahre Klimastreik
audio
50:00 Min.
Weltempfänger: Das Erdöl-Dilemma von Uganda
audio
49:19 Min.
ME CFS Erkrankte demonstrieren | Jugendschutz 2024
audio
55:34 Min.
“Lust auf Engagement” im FreiRaumWels | Schulsozialarbeit
audio
07:43 Min.
Beitrag: Jüdische Familiengeschichte von der vierten Generation erzählt
audio
50:00 Min.
Weltautismustag 2024

Ein Kunstprojekt, das der Stadt Linz sehr gut tut, sagt Joe Weidenholzer über die Ausstellung Stimm*Raum im Lentos. Weitere Themen: Ernährungssouveränität in Zeiten des Krieges — Greenpeace-Protest — SOS Balkanroute Soli-Party in der KAPU — Der Klimarat und seine Probleme

# Kunstausstellung im Lentos: Stimm*Raum steht für die künstlerische Entfaltung von Menschen mit tschetschenischen Wurzeln. Die Werke, die im Rahmen des Bildungsprojekts der Sozialen Initiative entstanden sind, ermöglichen besondere Einblicke und erzählen von ihrer fremden Heimat Tschetschenien. Ein daraus entstandenes Buch und Fotografien wurden vorgestellt und Auszüge aus den Texten gelesen. FROzine war bei der Vernissage und bringt einen akustischen Rundgang on Air.

# SOS-Balkanroute heißt jene Initiative, die seit 2019 die Lage von Menschen auf der Flucht, die zwischen Bosnien und Kroatien festsitzen und dort Hunger, Kälte und der Gewalt der Grenzpolizei ausgesetzt sind, thematisiert. Anfang April gibt es zu Gunsten SOS-Balkanroute eine Soli-Party in der KAPU. Margit Happerger weiß mehr darüber.

# Greenpeace-Demo in Wien: Greenpeace-AktivistInnen forderten vor dem Bundeskanzleramt die Besteuerung von Konzernprofiten – Hohe Öl- und Gaspreise sollen durch treffsichere öko-soziale Maßnahmen ausgeglichen werden.

# Von Jänner bis Juni 2022 findet der bundesweite Klimarat statt, bei dem BürgerInnen aus ganz Österreich tagen. Ihr Ziel ist bis Mitte des Jahres 2022 der Bundesregierung Ergebnisse zu übermitteln, um Österreich bis 2040 klimagesund zu machen. Doch gibt es bereits Kritik an Vergabe und Kosten eines Klima-Projektes bei dem die beteiligten BürgerInnen ehrenamtlich arbeiten, wie der ORF gestern berichtete.

# Am Ende der Sendung schauen wir nach Graz, wo KollegInnen des Freien Radio Helsinki die Ernährungssouveränität in Zeiten des Krieges beleuchten. Die Prognosen sehen düster aus, der Brotpreis in Nordafrika hat sich bereits einen Monat nach Kriegsbeginn in der Ukraine verdoppelt.

 

Am Mikrofon: Pamela Neuwirth

Schreibe einen Kommentar