Warum ist es so schwer klimafreundlich zu handeln? – Thomas Brudermann

Podcast
VON UNTEN im Gespräch
  • Warum_ist_es_so_schwer_klimafreundlich_zu_handeln?
    54:29
audio
53:53 Min.
90 Jahre Februarkämpfe – Ein Rundgang in Gösting und Lend
audio
54:07 Min.
„Man wollte uns mit den Razzien sagen: Ihr seid hier nicht gewollt“ – Die Operation Luxor
audio
53:29 Min.
Warum fliehen Menschen aus der Türkei? - Charity Podcast von Coloradio
audio
55:21 Min.
„Für Pessimismus ist es zu spät“ – Helga Kromp-Kolb
audio
59:13 Min.
Mord an Mouhamed Lamine Dramé – 5 Polizist:innen vor Gericht
audio
54:22 Min.
Die Währung einer sozialen Bewegung ist die Aufmerksamkeit in der Öffentlichkeit – Aktivist*innen über Arbeitsweisen, Visionen und Realität
audio
57:17 Min.
Abolish The Police | Antifa News
audio
59:35 Min.
Arbeitsunrecht FM – Radio Dreyeckland
audio
50:12 Min.
Antisemitismus in der palästinensischen Nationalbewegung
audio
51:59 Min.
Rückblick Zukunftswerkstatt Community Media in Halle

Denn sie wissen nicht, was sie tun? Winterhitzewelle, Hitzerekorde, Extremwetterereignisse. Das Klima wird wärmer. Die Tatsache, dass der Klimawandel menschgemacht ist, ist in der Wissenschaft ungefähr genauso akzeptiert, wie das Vorhandensein einer Schwerkraft. 2023 brachte den heißesten Juni, den heißesten Juli und den heißesten August der Messgeschichte. Wie kann es sein, dass uns das nicht alarmiert? Wie kann es sein, dass wir nicht handeln, obwohl der Handlungsbedarf akut ist? Darüber sprechen wir heute mit Thomas Brudermann Psychologe und Nachhaltigkeitsforscher an der Universität Graz. Wir senden Ausschnitte eines Vortrags im Rahmen der Montagsakademie vom 16. Oktober 2023. Das Thema: warum ist es so schwer Klimafreundlich zu handeln. Thomas Brudermann nennt 4 zentrale Gründe: andere Sorgen, Missverständnisse, organisierte Wissenschaftsleugnung und Ausreden.

Schreibe einen Kommentar