COP26 & COP27 – Klimakonferenzen in Glasgow und Sharm El-Sheikh

Podcast
Tierrechtsradio
  • 20240105_klimakrise
    56:57
audio
49:46 Min.
Eine Lachsfabrik in Gmünd?
audio
56:56 Min.
Brauchen vegane Kinder Eier?
audio
36:38 Min.
Die aktuelle Reform des Tierschutzgesetzes
audio
57:16 Min.
Interview mit Wolfsexperten Prof. Kotrschal
audio
43:58 Min.
Tierrechtskongress 2024 in Paris
audio
51:15 Min.
Feminismus & Tierrechte in der vegetarischen Bewegung
audio
53:05 Min.
Schweine-Vollspaltenboden – zum Tag des Schweins
audio
46:18 Min.
Jagd und das Volksbegehren für ein Bundes-Jagdgesetz
audio
56:53 Min.
Buch: Der ungezähmte Wald
audio
51:50 Min.
Verfassungsgerichtshof streicht Übergangsfrist Vollspaltenboden Schweine

Klimapolitik-Expertin Emma Heiling reflektiert die beiden UN-Klimakonferenzen.

Dieses Interview wurde bereits lange vor der COP28 im August 2023 aufgenommen.

Emma Heiling hat an der COP26 in Glasgow teilgenommen und Mitarbeiter:innen ihres Teams waren auch bei der COP27 in Sharm El-Sheikh dabei. Bei der COP28 war es sogar ein zehnköpfiges Team und dazu hat die Organisation rund 100 Veröffentlichungen gemacht. Wir beleuchten in einen Interview die Historie klimapolitischer Bemühungen, die speziellen Herausforderungen dieses Themenfeldes und natürlich wie diese Konferenzen selbst gelaufen sind.

Was waren die Zielsetzungen? Welche Personen und Institutionen haben sich auf welche Weisen in die COP26 und COP27 eingebracht? Was wurde erreicht und was wurde verfehlt? Emma wird uns auch schildern, wie die nächsten Konferenzen aus ihrer Sicht optimiert werden könnten.

Das ist der zweite Teil eines zweiteiligen Interviews mit Emma. Im ersten Teil geht sie genauer auf ihre persönliche Geschichte und die Rolle ihrer Klimapolitik-Organisation ClimaTalk ein.

ClimaTalk ist eine Non-Profit Organisation mit Sitz in Wien, die internationale Klimapolitik verständlich aufbereitet und für junge Menschen leicht zugänglich macht. Die Organisation besteht aus über 100 jungen Freiwilligen aus 30 Ländern auf sechs Kontinenten. Für ihre Berichterstattung von der COP27 wurde ClimaTalk 2023 mit dem Europäischen Jugendkarlspreis für Österreich ausgezeichnet.

Bisher hat ClimaTalk etwa 400 Artikel veröffentlicht, mehr als 20 Veranstaltungen organisiert, in Echtzeit von vier internationalen Klimakonferenzen berichtet und sechs Bildungsprojekte ins Leben gerufen. Herauszuheben ist ihre Unikurs-Karte, die es Student:innen ermöglicht, das optimale Studium zu finden. Derzeit erfasst sie ca. 400 Umweltstudien inklusive Filtersystem und zahlreichen persönlichen Erfahrungsberichten.

Mehr über die Arbeit von ClimaTalk kann auf ihrer Webseite und über ihre Plattform-Profile herausgefunden werden.

Links

Schreibe einen Kommentar