Fuhren – Plätten

Podcast
Rückblicke – Welterbe Hallstatt
  • 1605 Plätten
    26:42
audio
13:32 Min.
Hallstatt – Steintisch beim Rudolfsturm
audio
19:21 Min.
Hallstatt –700 Jahre Rudolfsturm
audio
15:30 Min.
Hallstatt – Johann Georg Ramsauer-Denkmal
audio
19:34 Min.
Hallstatt – Tunnelportal Süd
audio
18:19 Min.
Hallstatt – Isidor-Engl-Denkmal
audio
10:06 Min.
Hallstatt – Kerntragerweiber
audio
16:41 Min.
Hallstatt - Salzträger
audio
09:25 Min.
Hallstatt Sonnenuhr im Tremischen
audio
08:19 Min.
Hallstatt Sonnenuhr Museum

Wolfgang Müllegger baut in Bad Aussee Plätten, eine traditionelle Bootsform, mit denen seit Jahrhunderten die Salzkammergut-Seen befahren werden. Die „Fuhren“, wie die Plätten in Hallstatt heißen, haben eine lange Tradition als Transportmittel und zählen seit 2020 zum immateriellen Kulturerbe Österreichs. Schon im 13. Jahrhundert, nach der Wiedereröffnung des Salzbergwerks in Hallstatt, wurde die Schifffahrt über den See und die Traun zum Transport der Ware notwendig. Heute beherrschen nur mehr wenige Personen dieses Handwerk. Wolfgang Müllegger ist einer davon und erzählt in dieser Episode von seinem handwerklichen Erfahrungswissen.

Immaterielles UNESCO Kulturerbe Die Fuhr am Hallstättersee

Bilder

Abb_02 Schöppel
334 x 355px
Fugendichtung
945 x 889px
Fuhr01
480 x 488px
Fuhr02
394 x 384px

Schreibe einen Kommentar