VON UNTEN Nachrichten aus den Freien Radios, Gesamtsendung vom 31.3.2016

Podcast
VON UNTEN – Das Nachrichtenmagazin auf Radio Helsinki
  • 2016-03-31 NadFR
    26:56
audio
30:00 Min.
FDP und Minister Kocher blockieren EU - Lieferkettengesetz | Die Linke in Österreich – Interview mit Robert Foltin
audio
30:00 Min.
Klimaschädliche Werbung – Es geht auch ohne! | „Freiräume in der Stadt können auch von unten erkämpft werden!“
audio
27:58 Min.
Demokratie verteidigen Demo in Graz | Letzte Generation im Gespräch
audio
29:55 Min.
„Die ältesten Unterlagen über die Grazer Rösselmühle gehen bis ins Jahr 1270 zurück“ – Erika Thümmel
audio
27:33 Min.
Türkei bombardiert zivile Infrastruktur in Nord-Ost-Syrien
audio
29:59 Min.
Die aktuelle Lage in der Besetzung der Leinemasch
audio
29:53 Min.
Besinnlich gegen Männerbünde | Fem Pop-Up Store
audio
29:38 Min.
Graz – eine internationale Universitätsstadt? | VW steht für VerkehrsWende | Rückblick COP28
audio
29:38 Min.
100 Jahre Interpol – Abolish The Police | Aktion für Verkehrsberuhigung in Geidorf
audio
26:26 Min.
No Hope No Fear | 1 Jahr ohne Strom und Warmwasser

#No Border-Aktion am 3.April am Brenner
Am 3.April findet am Brenner eine Demonstration gegen die Festung Europa statt. Bereits im Vorfeld kam es zu einzelnen Aktionen.

#Griechenland und der EU-Türkei-Deal: Asyl, inhaftierte Flüchtlinge und die Frage nach Demokratie und Solidarität. Ein Feature aus Athen
Seit mehr als einer Woche werden in Griechenland alle Geflüchteten, die auf den Inseln ankommen, in Gefangenschaft genommen. Dies ist im Rahmen eines Abkommens zwischen der EU und der Türkei so vorgesehen. Für Mittwoch war im griechischen Parlament eine Abstimmung zur Verabschiedung dieses Abkommens in Griechenland geplant. Dafür muss die Türkei zum sicheren Drittstaat erklärt werden.

Aus diesem Anlass wirft Radio Corax einen Blick nach Griechenland. Schon seit Wochen stecken tausende Geflüchtete hier fest. Wie sehen sie die Situation? Und wie ist die Stimmung in Griechenland, nachdem erneut eine EU-Direktive durchgedrückt wird? Was passiert mit der großen Solidaritätsbewegung mit den Flüchtenden? Und was ist eigentlich ein sicherer Drittstaat?

Zu Wort kommen unter anderem ein griechischer Migrationsforscher, ein Farsi-Übersetzer sowie Aktivistinnen, die auf Chios das Geschehen beobachten und solche, die in Athen eine Schule besetzt haben, um Geflüchteten eine sichere und angenehme Unterkunft zu ermöglichen.

Link zum Beitrag

 

Schreibe einen Kommentar