FDP und Minister Kocher blockieren EU – Lieferkettengesetz

Podcast
VON UNTEN Einzelbeiträge
  • 24_02_21_Lieferkettengesetz
    11:57
audio
14:05 Min.
"Wir dokumentieren Polizeigewalt-unabhängig und selbstorganisiert"- Antirepressionsbüro
audio
04:28 Min.
Meldungen 03.04.2024
audio
06:36 Min.
Radio und Urlaub machen beim Radiocamp vom 08. bis 12. Mai
audio
05:55 Min.
Meldungen 27.03.2024
audio
10:44 Min.
Josef Obermoser zu resilientem Saatgut und der Zödelei
audio
03:30 Min.
Meldungen 20.3.2024
audio
09:22 Min.
Mehl, Gries und Beton – Die Rösselmühle als Ort der Erinnerung
audio
07:00 Min.
Hall Of Beef
audio
01:27 Min.
Angriffe gegen Presse - FPÖ in Wien
audio
08:43 Min.
Gaming und Cosplay auf dem Button-Festival

FDP und Minister Kocher blockieren EU – Lieferkettengesetz
Seit rund zwei Jahren wir auf EU-Ebene ein lange gefordertes Lieferkettengesetz verhandelt und stand am 14. Februar kurz vor dem Beschluss. Jetzt steht es jedoch auf dem Spiel: Denn die FDP in Deutschland droht eine Kündigung der Koalition wenn Deutschland zustimmt, und der österreichische Arbeits- und Wirtschaftsminister Kocher blockiert ebenfalls. Obwohl alle in den jahrelangen Verhandlungsprozess miteinbezogen wurden.
Ein Lieferkettengesetz würde Kinderarbeit, massive Ausbeutung von Umweltressourcen und auch Menschenrechtsverletzungen im Produktionsprozess von in der EU konsumierten Waren vermindern.
Wie es jetzt um das Gesetz steht und wieso es wichtig wäre es jetzt zu beschließen, erzählt uns Stefan Grasgruber-Kerl von Südwind.

Bild: Rana Plaza (Der Einsturz des Sweatshops in Bangladesh hat im Jahr 2013 1135 Menschen das Leben gekostet und 2438 verletzt)
Credits: Claus Blok Thomsen

Schreibe einen Kommentar